Sport verbindet – das ist seit langem bekannt. Man braucht oft nicht viele Worte um ein gemeinsames Ziel zu erreichen. Daher ist es uns wichtig, ein breites Angebot für die neuen Bürger/innen unserer Stadt zu bieten. Gemeinsam mit dem Stadtsportverband Nettetal helfen wir, entsprechend den Wünschen, den richtigen Verein zu finden. Dies gilt nicht nur für die Erwachsenen sondern ganz besonders für die vielen Kinder, die nun bei uns leben. Wir freuen uns über jeden Verein aus Nettetal, der uns dabei unterstützt. Sprechen Sie uns an, wenn Sie eine Idee haben oder eine Möglichkeit sehen. Die Sprache ist kein Hindernis, das sagen alle, die bereits Flüchtlinge in ihren Vereinen aufgenommen haben.


Sport verbindet – dies zeigt sich immer wieder.

Fußball 04.08.16Am 04.08.16 trafen sich zwei Mannschaften auf dem Sportplatz des FC Dyck, um dies wieder einmal anschaulich unter Beweis zu stellen. Die Fußballmannschaft des FC Dyck hatte die Camp-Mannschaft der Notunterkunft „Hauptschule“ zu einem Spiel eingeladen. Andreas Koll, Trainer und Betreuer der Camp-Mannschaft „Nette United“, sagte auch direkt zu, als die Anfrage kam. So trafen dann am frühen Donnerstagabend die zwei Mannschaften pünktlich auf der Platzanlage ein. Da man sich auf 11er Mannschaften geeinigte hatte, halfen drei Spieler der A-Jugend von Rhenania Hinsbeck im Team „Nette United“ aus. Einer der Spieler ist selbst Flüchtling, der mittlerweile bei einer Familie in Hinsbeck wohnt und in der A-Jugend des Vereins integriert ist.

Nach einem fulminanten Start der Dycker, gingen diese schnell mit 2:0 in Führung. Die Mannschaft um Andy Koll ließ den Kopf aber nicht hängen und blieb am Ball. So stand es zur Pause 2:2 Unentschieden. Es hätte noch besser aussehen können, verschoss doch ein Spieler von „Nette United“ knapp einen Elfmeter. Nach dem Wiederanpfiff ging das muntere Tore schießen weiter. Beide Mannschaften kämpften engagiert und am Ende hieß es dann verdient 4:4. Die dritte „Spielzeit“ wurde dann genutzt, um noch Kontakte zu knüpfen und interessante Gespräche zu führen. Teilweise mit „Händen und Füßen“ aber auch das klappte sehr gut. „Wir sind froh, dass sich viele Nettetaler Vereine engagieren und damit helfen, die Integration der geflüchteten Menschen voranzutreiben. Danken möchte wir auch dem FC Dyck, der der Notunterkunft seine in unmittelbarer Nähe befindliche Sportanlage für Aktivitäten zur Verfügung gestellt hat,“ freute sich Ralf Schröder, ehrenamtlicher Sportkoordinator in der Flüchtlingshilfe Nettetal.


VolleybaVolleyballll Turnier des VfL Hinsbeck mit internationalem Flair (Mai 2016)

Gleich zwei Mannschaften vertraten unsere neuen Mitbürger beim diesjährigen Volleyball Turnier des VfL Hinsbeck – eine Mannschaft aus dem Camp „Hauptschule“ und eine aus dem Majestic zeigten vollen Einsatz. Auch wenn es am Ende nicht zum erhofften Turniersieg reichte, konnten beide Mannschaften gut mithalten. Vor allem hatten aber alle Beteiligten einen riesigen Spaß und konnten auch einige neue Bekanntschaften schließen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.